Getriebeölkühler Funktion

Getriebeölkühler Funktion


Der Getriebeölkühler funktioniert genau wie der Motor-Ölkühler. Der Unterschied ist der, dass in vielen Autos die Öl-Kreisläufe zwischen Motor- und Getriebeöl getrennt sind. Der Getriebeölkühler hat natürlich die Funktion das Getriebeöl herunter zu kühlen und damit die Schmiereigenschaften und die indirekte Kühlung der Getriebeteile durch das Öl zu gewährleisten.

Das Getriebeöl wird durch den Kühlkörper geleitet, der wiederum durch viele Reihen kleiner Lamellen durch den Fahrtwind ständig gekühlt wird. Die Lamellen sorgen dabei für eine möglichst hohe Oberfläche und dadurch durch die maximal mögliche Kühlung des Kühlkörpers.

Die Getriebeölkühler haben als Haupt-Funktion, das Öl nicht ständig zu überhitzen und damit einen Ölwechsel hinauszuzögern sowie die Getriebeteile zu schonen.

Zu den Hochleistungs-Getriebeölkühlern